Sturbock.me
Allgemein

Unser DIY im Januar: Veganes Winter-Granola

Es ist kalt, es ist grau, es ist ungemütlich und wir befinden uns in einem Lockdown. Welch besseren Zeitpunkt gäbe es für leckeres Soulfood? Also haben wir uns in die Küche gestellt und ein bisschen rumprobiert & haben dieses Winter-Granola zusammengemixt. Das Granola ist schnell gemacht, die meisten Zutaten hat man wahrscheinlich zuhause & es schmeckt natürlich unglaublich lecker. Dazu ist es außerdem vegan (#veganuary) und lässt sich auch glutenfrei abwandeln (hierzu einfach glutenfreie Haferflocken benutzen).

Aber genug gequatscht, kommen wir zum wichtigen Teil:

Zutaten

  • 80g Mandeln oder Mandelsplitter
  • zwei Handvoll Cranberries/Rosinen
  • 250g Haferflocken, gepuffter Quinoa, gepuffter Amaranth nach Wahl (oder einen Mix)
  • 50g Kokosöl
  • 100 ml Agavendicksaft
  • 30 g Kakaopulver

Vorgehen

  1. Backofen auf 150 Grad Umluft (oder 170 Grad Ober und Unterhitze) vorheizen
  2. Gegebenenfalls Mandeln klein hacken
  3. Haferflocken-Mix, Mandeln und Cranberries in eine Schüssel geben.
  4. Kokosöl in einem Topf schmelzen lassen. Sobald das Öl flüssig ist, Agavendicksaft und Kakaopulver einrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  5. Kokosöl-Kakao-Masse über die trockenen Zutaten geben und alles gut miteinander vermengen.
  6. Das Granola gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und für circa 20-25 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen und in einen luftdichten Behälter packen. Im Kühlschrank hält sich das Granola so bis zu 3 Wochen.

Kleiner Tipp: Wir essen unser Granola mit warmer Kokosmilch. Die Kombination aus Kokos und Schoko ist einfach zum Niederknien 🙂

Falls ihr unser Winter-Granola nachbackt, dann zeigt es uns gerne mit einer Verlinkung auf Instagram (@sturbock)!