Sturbock.me
Allgemein

sober im Porträt

Hautpflege und Rasur für jeden Mann: Simpel, wirkungsvoll und verträglich

Beauty- und Kosmetikprodukte für Frauen gibt es wie Sand am Meer – egal welche Haut und Ansprüche man hat. Doch wie sieht es bei den Männern aus? Neben ein paar Produkten in „männlichen“ Farben wie blau, neon-orange und hellgrün, die mit Adjektiven wie „fresh“, „cool“ oder „active“ werben, ist das Angebot doch sehr mau. Das mussten auch Simon und Philipp feststellen und gründeten daher einfach ihr eigenes Label für Pflegeprodukte speziell für Männer: sober. Wie genau es dazu kam, was sober so besonders macht und wie die Produkte im Selbsttest bestanden haben, erfahrt ihr hier:

sober im Interview

Kleine Einstiegsfrage: Wie sieht denn eure Beauty-Morgenroutine aus?

Spannende Frage, die wir bisher noch nie gestellt bekommen haben. Unsere Morgenroutine ist genauso wie unsere Botschaft bei sober: Simpel, wirkungsvoll und verträglich 😉 Kurz gesagt: Aufstehen, Zähne putzen, Duschen, Feuchtigkeitspflege und/oder unseren Anti-Aging Booster auftragen, Stylen – fertig. Da wir beide keine großen Kaffeetrinker sind, darf es auf dem Weg ins Büro gerne mal ein Mate-Getränk als zusätzlicher Wachmacher am Morgen sein.

Wer steckt hinter sober?

Hinter sober stecken wir, Simon und Philipp. Wir kennen uns bereits seit unserer Selbstständigkeit 2002 und haben ziemlich schnell erkannt, dass wir beruflich wie privat viele gemeinsame Werte teilen – dies mündete u.a. 2017 in sober. Simon stammt aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Koblenz und ist ein sehr direkter und emotionaler Mensch mit Prinzipien. Mit freier Hand in Unternehmen zu gestalten und Dinge umzusetzen, bereitet ihm große Freude und er liebt es, Dinge selbst zu verwirklichen.

Ich, Philipp, wuchs im Ruhrgebiet (genauer gesagt in Essen) auf und bin ein bekennender Digital Native und darüber hinaus ein stetig wissbegieriger Mensch, der seine Freizeit viel mit Freunden verbringt. Ich bin ein großer Fan von agilem Arbeiten, automatisierten Prozessen und liebe es als ausgebildeter Grafiker Firmen zu formen und „in Bewegung“ zu sehen. Wir arbeiten seit über 15 Jahren bei unseren Gründungen im Team zusammen. Simon konzentriert sich bei sober um das Thema Finanzen und Fulfillment, Philipp auf die CI und das Produktdesign. Zusammen kümmern wir uns um Marketing, Kooperationen, stationären Einzelhandel und Produktentwicklung. Wir haben bereits einige Startups gegründet und viele davon erfolgreich verkauft.

Wie entstand die Idee zu sober?

Spätestens mit dem Überschreiten des 30. Lebensjahr beschäftigten wir uns mit dem Thema Kosmetik und waren enttäuscht über das, was der Markt uns bot. Wir lernten in der Startphase Professor Dr. Schirner kennen – einen Arzt für Pharmakologie und Toxikologie der 2000 seine Habilitation im Fachbereich Pharmakologie an der FU Berlin im Gebiet der Antimetastatischen Wirkstoffe erhielt. Gemeinsam erkannten wir, dass im Bereich der Männerpflege noch großes Potential liegt und begannen mit der Entwicklung unseres ersten Produktes: Die bestmögliche Gesichtspflege für Herren in Form einer Creme.

Worauf legt ihr besonders Wert?

Wir verbinden das Beste aus Natur und Wissenschaft – das bedeutet, wir sind bewusst keine Naturkosmetik, aber dank unserer Clean Care Formulierungen frei von allen hautschädigenden Substanzen. Unsere Produkte sind frei von bedenklichen Chemikalien und Konservierungsstoffen und bekämpfen nicht nur freie Radikale über reichhaltige, biologische, antioxidative Wirkstoffe, sondern minimieren auch die Produktion freier Radikale, da die von uns verwendeten Ingredienzen nicht vom Körper abgelehnt werden. Unsere Produkte garantieren nicht nur eine hohe Verträglichkeit – sondern vor allem eine starke Wirksamkeit!

Neben dem Ausgleich unserer CO2 Emissionen sind wir Teil des Eden Reforestation Projects und pflanzen für jedes gekaufte Produkt einen Baum. So geben wir unserer Erde mehr zurück, als wir ihr entnommen haben, sind also klimapositiv und unterstützen durch das Projekt auch noch lokale Gemeinschaften vor Ort. Selbstverständlich werden auch weder unsere Produkte noch deren Inhaltsstoffe an Tieren getestet.

sober Produkte werden ausschließlich in Deutschland konzipiert, gestaltet, produziert und abgefüllt. Die Lohnherstellung der Kosmetika beispielsweise erfolgt in einem Familienbetrieb in Hessen. Rasurprodukte werden traditionell in Solingen hergestellt. 3 Punkte sind uns dabei besonders wichtig:

  1. Clean Beauty: Keine Schadstoffe oder bedenklichen Inhalte im Produkt
  2. Nachhaltigkeit: Verantwortung für Umwelt, Mensch und Tierwelt
  3. Unabhängigkeit: Wir möchten glaubwürdig sein und sind kein Konzern – das spielt für Verbraucher (gerade hinsichtlich Green-Washing) eine immer größere Rolle

Was ist sturbock für euch?

sturbock ist für uns eine inspirierende Plattform, um sich mit geschmackvollen und schönen Dingen zu beschäftigen die kuratiert aufbereitet wurden. Gerade im Online-Dschungel, in dem man sich schnell mal verliert, ist dies eine willkommene Abwechslung.

 

Die Produkte von sober im Test

Natürlich haben wir von surbock es uns nicht nehmen lassen, mal einen genauen Blick in die Produktpalette von sober zu werfen und hatten sogar das Glück, einige ihrer Produkte ganz genau unter die Lupe nehmen zu dürfen.

Time-Shift Anti Aging Serum

Das Time Shift Serum von sober ist ein wahrer Anti-Aging Booster auf der Basis von Grüntee und Peptiden. Zum einen zieht es dank Antioxidantien freie Radikale aus dem Verkehr, zum anderen reduziert es durch den Grüntee-Peptid Komplex die Produktion von Neurotransmittern, die für Falten zuständig sind. Mit einer Reduktion der sichtbaren Tiefen und Falten von bis zu -46% ist das Time Shift Serum daher die perfekte Alternative zur Botox-Behandlung!

Das sagt sturbock: Wow, das fühlt sich gut an! So frisch, minzig und irgendwie belebend! – Das waren unsere ersten Gedanken beim Auftragen des Timeshift Anti-Aging Serums. Für uns definitiv ein Serum für all diejenigen, die sich einen extra Frischekick am Morgen wünschen und nach der Reinigung noch Zeit für eine Pflege haben. Das Serum hat im Bereich der Stirnfläche tatsächlich für eine sichtbare Reduktion der Stirnfalten gesorgt!

Gentle Facial Cleanser

Der Gentle Facial Cleanser von sober ist ein milder und tensidarmer Gesichtsreiniger mit 3-in-1 Formulierung: Er reinigt das Gesicht intensiv mit Kaolin Schlämmen und Aktivkohle, ohne die Haut dabei auszutrocknen. Natürlicher Kaolin Schlamm ist bereits seit tausenden Jahren bewährt und wird zur Reinigung der Haut angewandt. Der enthaltene Rotalgen Extrakt wirkt feuchtigkeitsspendend und anti-irritierend.

Das sagt sturbock: Der Gentle Facial Cleanser ist ein ungewohnt milder Reiniger für das Gesicht, der sich beim Auftragen leicht anfühlt und ein angenehm sanftes & weiches Hautgefühl hinterlässt. Der Duft des Reinigers erinnerte uns direkt an frisches Grün und den leicht holzigen Geruch des Waldes.

Daily Revival Shampoo

Das Daily Revival Shampoo von sober ist das weltweit erste Anti-Haarausfall Shampoo, das auf Sandalore basiert. Sandalore verringert Haarausfall um 17,4% und erhöht die Lebensdauer des Haares um bis zu 30%. Dank weiteren Wirkstoffen wie Koffein, Niacinamid & Keratin wird außerdem das Haarwachstum stimuliert, der Energiemangel der Haarfollikel ausgeglichen und die Griffigkeit des Haares erhöht. Natürlich reinigt und pflegt das Daily Revival Shampoo das Haar auch intensiv und schützt vor Schuppen. Dabei kommt es komplett ohne bedenkliche Inhaltsstoffe wie austrocknendem Alkohol, Silikone, Mikro- oder Flüssigplastik aus.

Das sagt sturbock: Das Daily Revival Shampoo ist simpel und dennoch wirkungsvoll. Es reinigt  tiefenwirksam, ohne dass ein stumpfes Haargefühl entsteht. Der Duft ist sehr dezent (dürfte für meinen Geschmack gerne etwas intensiver sein), die Flasche ein minimalistischer Hingucker in der Dusche, die dennoch ausreichend Inhalt für mehrere Wochen bei täglicher Haarwäsche birgt. Es fallen auch tatsächlich weniger Haare vom Kopf!

 

Fragrances: Krypton, Thorium & Mercury

Die Parfums von sober sind genauso vielfältig wie der moderne Mann: „Krypton“ ist voll kühner Sinnlichkeit und raffinierter Eleganz. Es betört mit Kardamon und Zedernholznoten und einer Herznote aus Lavendel und Bergamotte. „Thorium“ ist markant, holzig und kraftvoll. Zedernholz verleiht dem Duft herbe Sinnlichkeit, während Moschus-Noten dem Duft Eleganz und Tiefe verleihen. „Mercury“ hingegen ist frisch und sportlich. Die holzig-warme Basis des Dufts wird mit Grapefruit, Jasmin und Lorbeer zu einem Duft, der Energie und Sinnlichkeit versprüht.

Das sagt sturbock: Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, deswegen konnten wir uns hier nicht auf einen Favoriten einigen. Jeder einzelne Duft ist besonders und riecht intensiv ohne aufdringlich zu sein. Einfach mal Durchprobieren!

Mehr von sober gibt es hier:

Website: soberberlin.com
Instagram: @sobercleancare